20 | 06 | 2019

Ein unruhiges Wochenende hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Papenburg in den vergangenen Tagen. „Wir mussten am Samstag und Sonntag insgesamt viermal ausrücken“, erläutert dabei der Stadtbrandmeister der Stadt Papenburg, Josef Pieper. „Den größten Einsatz hatten wir am Sonntagmittag, als bei einem Gartenbaubetrieb in Herbrum ein Brand ausgebrochen war.“

Mit insgesamt 39 Feuerwehrleuten und sieben Fahrzeugen war die Wehr aus Aschendorf vor Ort, um den in Brand geratenen Haufen Holzhackschnitzel zu löschen. „Ein Übergreifen der Flammen auf die Gebäude haben wir verhindert, auch durch die tatkräftige Hilfe des Betriebsleiters, der den Haufen Holzhackschnitzel mit Radladern auseinander gefahren hat“, so Pieper. Allein dieser Einsatz dauerte mehr als drei Stunden, bis auch die letzten Glutnester abgelöscht waren. Warum die Holzhackschnitzel Feuer gefangen hatten, ist noch unklar. Verletzte gab es nicht.

Bericht: www.papenburg.de

Zufallsbild
dscn0065.jpg
Der letzte Einsatz

Nr. 37
16.06.2019 I 13:07 Uhr

Tierrettung

Pappelweg

Kameraden gesucht
Rauchmelder
Stadtfeuerwehr Links