17 | 10 | 2017

Auf Grund von starkem Sturm kippte am Dienstag ein Baum auf die Fahrbahn der Bundesstraße 70 zwischen Aschendorf und Papenburg. Der Baum versperrte die Fahrspur in Richtung Aschendorf. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Aschendorf sicherte den Verkehr und räumte die Fahrspur. Diese konnte daraufhin wieder freigegeben werden. Die Feuerwehr war rund eine Stunde im Einsatz. 

Ein brennender PKW mit Gasanlage versetzte am Freitag die Feuerwehr Aschendorf in Alarm. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Audi A4 auf der Russelstraße in Brand. Der Fahrer des PKW bemerkte während der Fahrt ein verändertes Fahrverhalten, da schlugen schon Flammen aus dem Motorraum. Der Fahrer verließ daraufhin das Fahrzeug und brachte sich in Sicherheit. Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte brannte der Motorraum bereits in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug unter schwerem Atemschutz mit Hilfe von Löschschaum ab. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. 

Zu einem PKW Brand rückte die Feuerwehr Aschendorf am Mittwochmorgen gegen 09.00 Uhr in die Oldenburger Straße aus. Hier hatte ein älteres Spider Cabrio aus bislang ungeklärter Ursache Feuer im Motorraum gefangen. Die Fahrerin wurde durch entgegenkommende Fahrzeuge gewarnt und hielt aufgrund dessen am Straßenrand an. Sofort schlugen die Flammen aus der Motorhaube und dem Armaturenbrett.

Bei einem Unfall auf der Rheiderlandstraße sind am Donnerstagmittag drei Personen verletzt worden. Weil er anscheinend ein Auto übersehen hat, ist ein 84-Jähriger aus Surwold am Donnerstag mit seinen Auto auf der Rheiderlandstraße in Papenburg in den Gegenverkehr gefahren. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann mit seiner Frau und Enkeltochter auf der Rheiderlandstraße in Richtung Meyer-Werft unterwegs. Er wollte auf die Bundesstraße 70 in Richtung Leer auffahren und übersah dabei das Auto einer 51-Jährigen aus Westoverledingen, die auf der Rheiderlandstraße in Richtung Obenende fuhr. Beim Unfall wurden die Frau und die Enkeltochter des 84-Jährigen verletzt. Alle drei wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Papenburg. Auf der Papenburger Meyer Werft ist es am frühen Dienstagabend zu einem Brand gekommen. Das Feuer war auf der im Bau befindlichen Norwegian Escape ausgebrochen. Wie Werftsprecher Günther Kolbe mitteilte, gab es keine Verletzten und nur geringen Sachschaden. Die Ursache sei noch unklar.
Zunächst sah es laut Kolbe jedoch danach aus, dass die Werksfeuerwehr Schwierigkeiten damit haben könnte, den Brand im Alleingang zu löschen. Daher sei die seit einiger Zeit eingerichtete Meldekette ausgelöst worden. Diese alarmiere dann auch die Freiwillige Feuerwehr, um bei der Brandbekämpfung zu unterstützen. „Der Brand war aber bei Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr doch bereits gelöscht“, so Werftsprecher Kolbe.

Zufallsbild
060403-1.jpg
Der letzte Einsatz

Nr. 49
15.09.2017 I 05:44 Uhr

Verkehrsunfall

Rheiderlandstraße

Kameraden gesucht
Rauchmelder
Stadtfeuerwehr Links