24 | 05 | 2018

Am Montag wurde die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf zu einem Einsatz in die Poststraße gerufen. Hier hatte die Mitarbeiterin einer nahegelegen Arztpraxis die Feuerwehr alarmiert. Ein Kind war aus einem Dachfenster auf das Dach eines Hauses geklettert. Als die Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf war das Kind bereits zurück durch das Fenster in das Haus geklettert und in Sicherheit.

Am Sonntagabend sind gegen 20 Uhr mehrere Bäume umgeweht, und mehrere Straßen haben unter Wasser gestanden. Das teilte die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf mit. Nach eigenen Angaben wurde die Feuerwehr am Abend wegen des Sturmes und starken Niederschlages zu Einsätzen in der Emdener Straße, Waldseestraße, Lindenstraße, Bokeler Straße und Dr.-Horstmann-Straße gerufen. Dort hätten einige umgestürzte Bäume die Fahrbahn versperrt.

Aus ungeklärter Ursache sind in der Nacht von Freitag auf Samstag auf der Emdener Straße ein Rollerfahrer und ein PKW zusammengestoßen. Der Rollerfahrer hat bei dem Verkehrsunfall schwerste Verletzungen erlitten. Die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf wurde von der Polizei Papenburg während der Unfallaufnahme und Spurensicherung alarmiert, um die Unfallstelle auszuleuchten. Die Feuerwehr Aschendorf war mit zwei Einsatzfahrzeugen rund zwei Stunden im Einsatz.

Zum dritten Einsatz am selben Tag wurde die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf am Donnerstag gegen 15.30 Uhr zur Meppener Straße gerufen. An der Ampel zur Hüntestraße fuhr hier eine Fahrerin, aus Fahrtrichtung Papenburg kommend, mit Ihrem Kleinwagen auf zwei stehende Fahrzeuge auf. Die Feuerwehr fing auslaufende Betriebsstoffe auf und sicherte die Einsatzstelle ab. Es ist Sachschaden an allen drei Fahrzeugen entstanden. Die Feuerwehr war an diesem Einsatzort mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften rund eine Stunde im Einsatz.

Am Donnerstag hat ein Mähdrescher in Herbrum auf einem Feld am Kässensweg Feuer gefangen. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Aschendorf brannte die Erntemaschine bereits in vollem Umfang. Die Feuerwehr löschte das Feuer ab und verhinderte das Übergreifen der Flammen auf das umliegend gemähte Stroh. Unterstützt wurde die Aschendorfer Wehr dabei von den Einsatzkräften der Feuerwehr Papenburg Untenende, die mit einem Tanklöschfahrzeug zusätzliches Löschwasser zur Einsatzstelle brachten.

Zufallsbild
07_04_07_01.jpg
Der letzte Einsatz

Nr. 23
13.05.2018 I 19:23 Uhr

Keller lenzen

Am Busch

Kameraden gesucht
Rauchmelder
Stadtfeuerwehr Links