26 | 04 | 2017

Auf Grund von starkem Sturm ist am Samstag ein Baum auf das Gleisbett der Bahnstrecke zwischen dem Bahnhof Aschendorf und Papenburg gefallen. Die Einsatzstelle befand sich auf Höhe des Bahnübergangs Tunxdorfer Torfweg. Die alarmierte Feuerwehr Aschendorf entfernte den Baum von den Gleisen, sodass der Zugverkehr die Strecke wieder planmässig passieren konnte. Im Einsatz waren 15 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Aschendorf.

Am Dienstag ist die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf zu einem liegengebliebenen VW Transporter in die Bokeler Straße gerufen worden. Nach einem Achsenbruch am Fahrzeug trat eine große Menge Öl aus dem Motorraum aus. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, fing auslaufendes Öl auf und nahm ausgetretenes Öl mit Bindemittel von der Straße auf. Die Feuerwehr war rund eine Stunde im Einsatz.

Am Sonntagmorgen gegen 7.50Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehren Aschendorf und Obenende zu den Bülten gerufen. Hier ist aus bisher ungeklärter Ursache ein PKW in ein Gewässer gefahren. Nach einer ersten Erkundung wurde kein Fahrer im Fahrzeug gefunden. Es konnte jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass sich noch Personen aus dem verunfallten Fahrzeug im Gewässer befinden. Mit fünf Feuerwehrtauchern wurde das Gewässer durchsucht. Währenddessen wurden durch eine weitere Gruppe von Einsatzkräften der Böschungsbereich sowie ein umliegendes Waldgebiet durchsucht.

Auf Grund von starkem Sturm kippte am Dienstag ein Baum auf die Fahrbahn der Bundesstraße 70 zwischen Aschendorf und Papenburg. Der Baum versperrte die Fahrspur in Richtung Aschendorf. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Aschendorf sicherte den Verkehr und räumte die Fahrspur. Diese konnte daraufhin wieder freigegeben werden. Die Feuerwehr war rund eine Stunde im Einsatz. 

Am Sonntag wurde die Freiwillige Feuerwehr Aschendorf zu einem Einsatz in den Pappelweg gerufen. Hier hatte sich ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein VW Golf Cabrio auf ein Seat Leon auffuhr. Zwei Personen sind dabei schwer verletzt worden. Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr fingen auslaufende Betriebsstoffe auf und sicherten die Einsatzstelle. Neben der Feuerwehr waren der Malteser Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz.

 

Zufallsbild
12.01.2014._02.jpg
Der letzte Einsatz

Nr. 16
25.04.2017 I 08:11 Uhr

Verkehrsunfall

Rheiderlandstraße

Kameraden gesucht
Rauchmelder
Stadtfeuerwehr Links